Sie sind hier:  Startseite  >  Heilpflanzen  >  Ginkgo

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z


Ginkgo

Ginkgobaum (Ginkgo biloba)

Der Ginkgobaum gehört zur Familie der Ginkgogewächse (Ginkgoaceae).

Synonyme/einheimische Namen: Ginkgobaum, Ginkgo, Fächerblattbaum


Ginkgo: Anwendungsgebiete

Ginkgoblätter-Zubereitungen nach HMPC (Monographie s. u.):

  • Verbesserung altersbedingter kognitiver Beeinträchtigungen (Verschlechterung geistiger Fähigkeiten) und der Lebensqualität von Erwachsenen mit leichter Demenz ("well established use").
  • Schweregefühl in den Beinen und eines Kältegefühls in Händen und Füßen aufgrund von leichten Durchblutungsstörungen. Vor dieser Anwendung sollte ein Arzt ausschließen, dass eine schwere Krankheit die Beschwerden verursacht.

Die S3-Leitlinie „Demenzen“ aus dem Jahr 2016 nennt einen bestimmten Ginkgo biloba-Extrakt als mögliche Behandlung bei leichter bis mittelgradiger Alzheimer-Demenz oder vaskulärer Demenz und nicht-psychotischen Verhaltenssymptomen. Zur Prävention von Demenz wird Ginkgo biloba nicht empfohlen. Als vaskuläre Demenz wird eine Demenz bezeichnet, die als Folge von gefäßbedingter Schädigung des Gehirns auftritt.

Die S1-Leitlinie „Vaskuläre Demenz“ von 2017 nennt einen bestimmten Ginkgo biloba-Extrakt als mögliche Behandlung der gemischten Demenz. Dabei sollten Wechselwirkungen mit bestimmten blutverdünnenden Medikamenten beachtet werden. Als gemischte Demenz wird eine Demenz bezeichnet, bei der gleichzeitig zwei Faktoren zur Demenz beitragen: Eine Alzheimer-Erkrankung und eine weitere demenzverursachende Erkrankung des Gehirns (vor allem Gefäßveränderungen, vaskuläre Demenz).

 

Hinweis: Die Informationen auf dieser Seite ersetzen nicht eine medizinische oder pharmazeutische Beratung. Sie dienen nicht der Selbstmedikation. Anwendungsgebiete, Wirkungen, Nebenwirkungen und Gegenanzeigen sind hier nicht vollständig beschrieben. Für die geeignete Anwendung fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei pflanzlichen Arzneimitteln lesen Sie die Packungsbeilage.


Monographien "Ginkgoblätter", "Ginkgotrockenextrakt"

Ginkgoblätter (Ginkgo folium) nach dem Europäischen Arzneibuch (Ph. Eur. 9) ist

  • das Blatt von Ginkgo biloba L.,
  • ganz oder zerkleinert, getrocknet,
  • mit einem bestimmten Mindestgehalt an Flavonoiden, berechnet als Flavonolglykosiden.

Quantifizierter, raffinierter Ginkgotrockenextrakt (Ginkgo extractum siccum raffinatum et quantificatum) nach dem Europäischen Arzneibuch (Ph. Eur. 9) ist

  • der Trockenextrakt aus Ginkgoblättern (Ginkgo folium, s.o.),
  • quantifiziert und raffiniert,
  • mit bestimmten Gehalten an Flavonoiden (berechnet als Flavonolglykoside), Bilobalid, den Ginkgoliden A, B und C sowie einem bestimmten Höchstgehalt an Ginkgolsäuren.

Ginkgoblätter (Ginkgo folium) mit der Einstufung "Well-established use" (allgemeine medizinische Verwendung) nach HMPC sind

  • die Blätter von Ginkgo biloba L. (entsprechend Ph. Eur.),
  • als bestimmter Trockenextrakt, entsprechend der Ph. Eur.-Monographie "Quantifizierter, raffinierter Ginkgotrockenextrakt" (s.o.),
  • zum Einnehmen in fester Form (z.B. als Tabletten) oder flüssiger Form (z.B. als Lösung).

Ginkgoblätter (Ginkgo folium) mit der Einstufung "Traditional use" (traditionelles

pflanzliches Arzneimittel) nach HMPC sind

  • die Blätter von Ginkgo biloba L. (entsprechend Ph. Eur.),
  • pulverisiert,
  • zum Einnehmen in fester Form (z.B. als Tabletten).

Ginkgo: Inhaltsstoffe


Quellen

  • Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN), Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN) (Herausgeber). S3-Leitlinie "Demenzen" (Langversion – Januar 2016). AWMF-Reg.-Nr. 038 - 013. Aufgerufen 10/2019 von https://www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/038-013.html.
  • Europäisches Arzneibuch (Ph.Eur.) 9 Ausgabe (Grundwerk 2017), Amtliche deutsche Ausgabe. Deutscher Apotheker Verlag.
  • European Medicines Agency, Committee on Herbal Medicinal Products (HMPC) (28.01.2015): EMA/HMPC/321097/2012. European Union herbal monograph on Ginkgo biloba L., folium. Abgerufen 10/2019 von https://www.ema.europa.eu/en/medicines/herbal/ginkgo-folium.
  • Kommission Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (2017). Leitlinie (S1) "Vaskuläre Demenzen". AWMF-Registernummer: 030/038. Aufgerufen 10/2019 von https://www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/030-038.html.

Letzte Akualisierung: 10.10.2019