Sie sind hier:  Startseite  >  Heilpflanzen  >  Flohsamen

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z


Flohsamen

Flohsamen-Wegerich (Plantago afra)

Der Flohsamen gehört zur Familie der Wegerichgewächse (Plantaginaceae).


Flohsamen: Anwendungsgebiete

Flohsamen nach HMPC (Monographie s. u.):

  • Behandlung von chronischer Verstopfung (einer Verstopfung, die keine organischen Ursachen hat) ("well established use").
  • Behandlung bei Leiden wie Analfissuren, Hämorrhoiden bzw. nach einer Anus- oder Rektum-Operation, bei denen ein weicherer und gleitfähigerer Stuhl zur Linderung der Schmerzen während der Passage wünschenswert ist ("well established use").

Flohsamen nach Standardzulassung

  • Zur Behandlugn von Stuhlverstopfung.
  • Zur Bildung von weichem Stuhl, wenn eine erleichterte Darmentleerung erwünscht ist, z.B. bei Einrissen in der Afterschleimhaut, bei Hämorrhoiden, nach rektal-analen operativen Eingriffen, in der Schwangerschaft, bei Reizdarm.

Hinweis: Die Informationen auf dieser Seite ersetzen nicht eine medizinische oder pharmazeutische Beratung. Sie dienen nicht der Selbstmedikation. Anwendungsgebiete, Wirkungen, Nebenwirkungen und Gegenanzeigen sind hier nicht vollständig beschrieben. Für die geeignete Anwendung fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei pflanzlichen Arzneimitteln lesen Sie die Packungsbeilage.


Flohsamen Dosierung

  • 1 Teelöffel Flohsamen (ca. 5 g)
  • mit ca. 100 ml Wasser vorquellen,
  • einnehmen,
  • dann 1 bis 2 Gläser Wasser nachtrinken.
  • Mehrmals täglich einnehmen.

Flohsamen Dosierung nach HMPC:

  • 25 bis 40 g Flohsamen
  • (für Kinder zwischen 6 und 12 Jahre: 12 bis 25 g Flohsamen),
  • verteilt auf 3 Portionen,
  • pro Tag einnehmen.
  • Zu Flohsamen muss immer eine ausreichende Menge Flüssigkeit getrunken werden, zum Beispiel 30 ml Wasser auf 1 g Flohsamen.
  • Das heißt zum Beispiel: Zu 10 g Flohsamen sollen 300 ml Flüssigkeit eingenommen werden.
  • In Frage kommen Wasser, Milch, Fruchtsaft oder ähnliche wässrige Flüssigkeiten.
  • Auch weiterhin soll ausreichend Flüssigkeit getrunken werden.
  • Die Flohsamen können in der Flüssigkeit verrührt eingenommen werden.
  • Achtung: Versehentliches Einatmen von Pulver vermeiden.
  • Flohsamen sollen während des Tages eingenommen werden, nicht unmittelbar vor dem Schlafengehen.
  • Zur Einnahme von anderen Arzneimitteln soll ein Zeitabstand von mindestens 30 bis 60 Minuten eingehalten werden.

Monographien "Flohsamen"

Flohsamen (Psyllii semen) nach dem Europäischen Arzneibuch (Ph. Eur. 9) sind

  • die reifen Samen von Plantago afra* oder von Plantago indica*,
  • ganz und trocken.

Geschmack: Flohsamen schmecken süßlich.

Flohsamen (Psyllii semen) mit der Einstufung "Well-established use" (allgemeine medizinische Verwendung) nach HMPC sind

  • die Samen von Plantago afra* und/oder Plantago indica* (entsprechend Ph. Eur.),
  • reif, ganz, trocken, oder
  • die pulverisierten Samen,
  • zum Einnehmen.

* botanische Schreibweise:

Plantago afra L.
Plantago indica L.


Flohsamen-Wegerich: Historische Bilder


Quellen

  • Braun, R., & Zapf, T. (2019). Standardzulassungen und Standardregistrierungen für Fertigarzneimittel - Text und Kommentar (Gesamtwerk mit 19. Aktualisierungslieferung, 2019). Stuttgart: Deutscher Apotheker Verlag.
  • Europäisches Arzneibuch (Ph.Eur.) 9. Ausgabe (Grundwerk 2017), Amtliche deutsche Ausgabe. Deutscher Apotheker Verlag.
  • European Medicines Agency (EMA), Committee on Herbal Medicinal Products (HMPC) (14.05.2013): EMA/HMPC/599747/2012. Community herbal monograph on Plantago afra L. et Plantago indica L., semen. Abgerufen 01/2020 von https://www.ema.europa.eu/en/medicines/herbal/psyllii-semen.

Letzte Akualisierung: 07.02.2020