Sie sind hier:  Startseite  >  Heilpflanzen  >  Flohsamen

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W    X   Y   Z

Flohsamen

Flohsamen-Wegerich (Plantago afra)

Flohsamen-Wegerich
Flohsamen-Wegerich

Der Flohsamen gehört zur Familie der Wegerichgewächse (Plantaginaceae).

Zum Wegerich siehe auch: Spitz-Wegerich (Plantago lanceolata)

Flohsamen: Anwendungsgebiete

Flohsamen nach HMPC (Monographie s. u.):

  • Behandlung von chronischer Verstopfung (einer Verstopfung, die keine organischen Ursachen hat) ("well established use").
  • Behandlung bei Leiden wie Analfissuren, Hämorrhoiden bzw. nach einer Anus- oder Rektum-Operation, bei denen ein weicherer und gleitfähigerer Stuhl zur Linderung der Schmerzen während der Passage wünschenswert ist ("well established use").

 

Hinweis: Die Informationen zu Anwendung, Wirkungen, Nebenwirkungen, Gegenanzeigen (Kontraindikationen) und Anwendungsbeschränkungen sind auf dieser Website nicht vollständig, oder sie fehlen ganz. Die Informationen dienen NICHT der Selbstmedikation, und sie ersetzen keine medizinische oder pharmazeutische Beratung. Für die geeignete Anwendung fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei pflanzlichen Arzneimitteln lesen Sie außerdem die Packungsbeilage.

Flohsamen: Monographien

Flohsamen (Psyllii semen) nach dem Europäischen Arzneibuch (Ph. Eur. 7) sind

  • die reifen Samen von Plantago afra L. oder von Plantago indica L.,
  • ganz und trocken.

Flohsamen (Psyllii semen) mit der Einstufung "Well-established use" (allgemeine medizinische Verwendung) nach HMPC sind

  • die Samen von Plantago afra L. und/oder Plantago indica L. (entsprechend Ph. Eur.),
  • reif, ganz, trocken, oder
  • die pulverisierten Samen,
  • zum Einnehmen.