Sie sind hier:  Startseite  >  Heilpflanzen  >  Tollkirsche

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W    X   Y   Z

Tollkirsche

Tollkirsche (Atropa bella-donna)

Tollkirsche
Tollkirsche

Die Tollkirsche gehört zur Familie der Nachtschattengewäche (Solanaceae).

Synonyme/einheimische Namen: Tollkirsche, Echte Tollkirsche, Gemeine Tollkirsche

Tollkirsche: Monographien

Belladonnablätter (Belladonnae folium) nach dem Europäischen Arzneibuch (Ph. Eur. 7) sind

  • die Blätter oder die Blätter mit Zweigspitzen (blühend und gelegentlich Früchte tragend) von Atropa belladonna L.,
  • getrocknet,
  • mit einem bestimmten Mindestgehalt an Gesamtalkaloiden (überwiegend Hyoscyamin, wenig Scopolamin), berechnet als Hyoscyamin

Eingestellte Belladonnatinktur (Belladonnae folii tinctura normata) nach dem Europäischen Arzneibuch (Ph. Eur. 7) ist

  • die Tinktur aus Belladonnablättern (Belladonnae folium, s.o.),
  • mit einem bestimmten Gehalt an Gesamtalkaloiden (überwiegend Hyoscyamin, wenig Scopolamin), berechnet als Hyoscyamin.

Eingestellter Belladonnablättertrockenextrakt (Belladonnae folii extractum siccum normatum) nach dem Europäischen Arzneibuch (Ph. Eur. 7) ist

  • der Trockenextrakt aus Belladonnablättern (Belladonnae folium, s.o.),
  • eingestellt auf einen bestimmten Gehalt an Gesamtalkaloiden, berechnet als Hyoscyamin.

Eingestelltes Belladonnapulver (Belladonnae pulvis normatus) nach dem Europäischen Arzneibuch (Ph. Eur. 7) sind

  • pulverisierte Belladonnablätter,
  • ggf.eingestellt,
  • mit einem bestimmten Gehalt an Gesamtalkaloiden, berechnet als Hyoscyamin.