Sie sind hier:  Startseite  >  Heilpflanzen  >  Wassernabelkraut

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W    X   Y   Z

Wassernabelkraut

Asiatischer Wassernabel (auch: Indischer Wassernabel, „Gotu Kola“) wird in vielen Kulturen als traditionelle Heilpflanze genutzt. Asiatisches Wassernabelkraut wird dort innerlich und äußerlich bei ganz unterschiedlichen Krankheiten eingesetzt, unter anderem zur Förderung der Wundheilung.

 

Als wichtigster Inhaltsstoff des Asiatischen Wassernabelkrauts gilt das Asiaticosid.

 

Der Asiatische Wassernabel ist in den Tropen auf allen Kontinenten verbreitet. Die niedrig liegende, krautige Pflanze bildet Kolonien in feuchten und sumpfigen Gebieten. Ihre charakteristischen, nierenförmigen Blätter verdecken die unauffälligen Blüten weitgehend. Der Wassernabel gehört zur Familie der Doldengewächse (Apiaceae).

Asiatischer Wassernabel (Centella asiatica)

Asiatoscher Wassernabel (Centella asiatica)
Asatischer Wassernabel (Centella asiatica)

Asiatischer Wassernabel: Namen

  • Botanische Namen: Centella asiatica (L.) Urban, Synonym: Hydrocotyle asiatica L.
  • Volkstümliche Namen: Wassernabel, Indischer Wassernabel, Asiatischer Wassernabel
  • Englisch: Pennywort, Indian Pennywort
  • Französisch: Hydrocotyle asiatique
  • Singhalesisch: Gotu kola, Gotukola, Heen-gotukoda

 

Namensherkunft:

  • Centella: Verkleinerungsform zu lateinisch „Centrum“ = Kreismittelpunkt, nach den fast kreisförmigen Laubblättern mit dem Stängelansatz in der Mitte
  • Hydrocotyle: zu griechisch „hydor“= Wasser und zu griechisch „kotyle“ = Höhlung, Becher, Nabel (hier auf die Form der Blätter bezogen)
  • Asiaticus (lateinisch) = aus Asien

 

Der Wassernabel gehört zur Familie der Doldengewächse (Apiaceae).

Asiatisches Wassernabelkraut: Monographie

Asiatisches Wassernabelkraut (Centellae asiaticae herba) nach dem Europäischen Arzneibuch (Ph. Eur. 8) sind

  • die oberirdischen Teile von Centella asiatica (L.) Urb.,
  • getrocknet, zerkleinert,
  • mit einem bestimmten Mindestgehalt an Gesamt-Triterpenderivaten, berechnet als Asiaticosid.

Asiatisches Wassernabelkraut: Inhaltsstoffe

Für das Asiatische Wassernabelkrau sind verschiedene Inhaltsstoffe beschrieben, darunter:

  • Zuckerester von Triterpensäuren und ihre freien Säuren, z.B.
    • Asiaticosid und Asiatsäure
    • Madecassosid und Madecasssäure
  • Fllavonoide
  • Ätherisches Öl
  • Sesquiterpene.

Als wichtigster Inhaltsstoff wird das Asiaticosid angesehen.

 

Bei Pflanze verschiedener Herkunft kann sich der Gehalt an Triterpensäurederivaten erheblich unterschieden (1 % bis 8 %).