Sie sind hier:  Startseite  >  Heilpflanzen  >  Tüpfelfarn

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z


Tüpfelfarn

Gewöhnlicher Tüpfelfarn (Polypodium vulgare)

Synonyme/einheimische Namen: Gemeiner Tüpfelfarn, Engelsüß

Der Tüpfelfarn gehört zur Familie der Tüpfelfarngewächse (Polypodiaceae).


Engelsüßwurzelstock Anwendungsgebiete

Engelsüßwurzelstock nach HMPC (Monographie s. u.):

  • Schleimlöser (Expektorans) bei Husten und Erkältung.
  • Kurzzeitig bei gelegentlicher Verstopfung.

Hinweis: Die Informationen auf dieser Seite ersetzen nicht eine medizinische oder pharmazeutische Beratung. Sie dienen nicht der Selbstmedikation. Anwendungsgebiete, Wirkungen, Nebenwirkungen und Gegenanzeigen sind hier nicht vollständig beschrieben. Für die geeignete Anwendung fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei pflanzlichen Arzneimitteln lesen Sie die Packungsbeilage.


Engelsüßwurzelstock-Tee Dosierung

Engelsüsswurzelstock-Tee bei bei Husten und Erkältung:

  • 4 bis 5 g zerkleiner Engelsüßwurzelstock
  • mit 150 ml kochendem Wasser übergießen,
  • nach 5 bis 15 Minuten abgießen.
  • Diesen Tee 3 bis 4 mal täglich trinken.

Engelsüsswurzelstock-Tee bei Verstopfung:

  • 14 bis 30 g zerkleinerter Engelsüßwurzelstock
  • mit 150 ml kochendem Wasser übergießen,
  • nach 5 bis 15 Minuten abgießen.
  • Dieser Tee ist die gesamt Tagesdosis.

Monographie "Engelsüßwurzelstock"

Engelsüßwurzelstock (Polypodii rhizoma) mit der Einstufung „Traditional use“ (traditionelles pflanzliches Arzneimittel) nach HMPC ist

  • der Wurzelstock von Polypodium vulgare*,
  • zerkleinert,
  • zum Einnehmen als Tee.

* botanische Schreibweise: Polypodium vulgare L.


Quellen

  • European Medicines Agency (EMA), Committee on Herbal Medicinal Products (HMPC) (06.11.2008): EMEA/HMPC/600668/2007. Communitiy herbal monograph on Polypodium vulgare, L., rhizoma. Abgerufen 11/2019 von https://www.ema.europa.eu/en/medicines/herbal/polypodii-rhizoma.

Letzte Aktualisierung: 25.02.2020